Schulungen

Die Anforderungen an den sicheren Transport von Gefahrgütern sind hoch. Umso wichtiger ist es, dass Ihre Mitarbeiter mit den jeweils aktuellen rechtlichen Vorschriften vertraut sind und über das nötige Fachwissen für den Umgang mit gefährlichen Gütern verfügen. Unsere regelmäßigen Schulungen sorgen für eine fortlaufende und praxisnahe Qualifizierung in anerkannten Ausbildungsgängen.

  • Schulungsmaßnahmen in eigenen Ausbildungsstätten
  • Auf Wunsch Inhouse-Schulungen
  • Praxisorientierte Wissensvermittlung
  • Anerkannte Ausbildungsgänge

Unser aktuelles Schulungsprogramm samt Terminen und Kontaktmöglichkeiten finden Sie in unserem Serviceportal unter www.chemion-serviceportal.de.

Nach einer einmaligen Registrierung (für den Bereich: Fahrerausbildung/Schulungen) haben Sie dort jederzeit einen Überblick über verfügbare Termine und können Ihre Mitarbeiter direkt anmelden.
 

Unser aktuelles Schulungsprogramm

Chemion Schulungen auf einen Blick:

  • Erstschulung und Fortbildungen für verantwortliche (beauftragte) Personen gemäß den Bestimmungen für alle Verkehrsträger (Straßen-, Eisenbahn-, Binnenschiffs-, See- und Luftverkehr) sowie Unterweisungen für andere am Gefahrguttransport beteiligte Personen (gemäß ADR, ADN, RID, IMDG-Code)
  • Gefahrgutschulung für Versender und Verpacker gefährlicher Güter im Luftverkehr gemäß den Gefahrgutvorschriften nach ICAO-TI und IATA-DGR und den Vorgaben des Luftfahrt-Bundesamtes
  • Ladungssicherungsseminare und Unterweisung in Theorie und Praxis, auch nach VDI-Richtlinie 2700/2700a, z. B. für Kraftfahrer, Verlader und Vorgesetzte, je nach Seminartyp kombiniert mit einer Gefahrgutunterweisung
  • Schulung im Umgang mit flurbedienten Kränen, Hubbühnen und Spezialfahrzeugen
  • Ausbildung für Fahrer von Flurförderzeugen nach DGUV-Vorschrift 68 und DGUV-Grundsatz 308-001 (Ausbildung und Beauftragung der Fahrer von Flurförderzeugen mit Fahrersitz und Fahrerstand) in Verbindung mit der VDI-Richtlinie 3313
  • Weiterbildung für Kraftfahrer gemäß Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz in unserer anerkannten Ausbildungsstätte